Concerts

19/08/2017

Festival Alpentöne: «towards silence»

Marie-Louise Dähler (Cembalo)
Paul Giger (Geige und Violino d`amore)

Die Musik von Marie-Louise Dähler und Paul Giger erzählt vom Appenzell; vom Wind, den Naturwesen und Geistern des Alpsteingebirges, von obertönigen Alphornklängen, von Glockengeläut, vom Zäuerli, von Minimal-Ländler-Schlaufen die sich zu drei gleichzeitig erklingenden Ländlerlis entwickeln.

Das Repertoire der beiden Musiker erzählt auch von tiefem Leid und von Andacht, vom Alpsegen, aber auch von ekstatischer Freude, von Walpurgisnacht und Hexentanz – gespielt auf Paul Gigers 11-saitiger Violino d`amore, übrigens mit der selben Saiten-Stimmung, wie sie in Südindien verwendet wird. Dort hat ja das Hackbrett seine Wurzeln, bevor es dann seinen Weg über den Balkan ins Appenzellerland fand.
 

Die Wurzeln der Musiker reichen aber noch weit über die Appenzellischen Hügel hinaus: hin zum verehrten Meister Johann Sebastian Bach, welcher vor mehr als 250 Jahren Werke in höchster Vollendung schuf. Einzelne Sätze aus den Sonaten für Violine und obligates Cembalo werden zwischen die eigenen Klänge hinein gewoben.

Wie das Hackbrett, so besteht auch das Cembalo im Prinzip aus einem Resonanzkörper über den Saiten gespannt sind: hier gezupft, dort geschlagen. In einer Reminiszenz an das Hackbrett verbinden sich in der Eigenkomposition „Cemb a quattro“ quasi beide Instrumente.

Der Vorverkauf beginnt ab 1. Juni

Kirche St. Martin, Altdorf


12/10/2017

PG solo in der Kathedrale von Chartres

Die Einführung in die Komposition für Violine solo sowie das Konzert sind nicht öffentlich, sondern exklusiv für die Teilnehmenden der                                                                          «Musik- und Kulturreise Chartres 2017»
Dachkonstr 006

Bei Interesse klicken Sie hier für den ausführlichen Flyer: Flyer Reise 2017 web

Zum Anmeldeformular.

Chartres (F), Krypta und Kathedrale


30/10/2017

Benefiz-Konzert mit den Mitgliedern des ehemaligen Hilliard Ensemble und PG — Charity concert with former members of the Hilliard Ensemble and Paul Giger

Programme: «Tenebrae» by Roman Rutishauser (UK Premiere) and Karma Shadub by Paul Giger

Musicians: David James, Steven Harrold, Rogers Covey-Crump, Gordon Jones and Robert Macdonald, Paul Giger

Concert in aid of Community Action Nepal (CAN) supporting post-earthquake communities in the Himlayan mountain areas of Nepal www.canepal.org.uk

Tickets and more information at www.sje-oxford.org from May onwards

For more information contact Phil Powell on ++44 (1)865 778536

 

 

SJE Arts at St John the Evangelist Church, 109A Iffley Road, Oxford. OX4 1EH


01/01/2018

Neujahrskonzert: StilleKlangRaumZeit

_DSC5804-sw@0,25x

Bereits am 1. Januar 2015 durften wir zu zweit mit einem unvergesslichen Konzert in der wundervollen kleinen Romanshorner Kirche das neue Jahr einläuten.

Den Jahresanfang 2018 werden wir zusammen mit Pudi Lehmann und seinem wundervollem Klanginstrumentarium – seinem riesigen Paiste und den verschiedensten gestimmten Gongs, Klangscheiben und -schalen, Hang, Buk, Rahmentrommel und Muschelhorn – beginnen.

Paul Giger (Violine, Violino d`amore), Marie-Louise Dähler (Cembalo), Pudi Lehmann
In dieser Besetzung spielt das Trio nebst Alter Musik, Kompositionen, Fragmente, Transkriptionen sowie Improvisationen, Miniaturen, Prae- und Interludien von atmosphärischer Weite, profunder Tiefe und mitreissender Rhythmik.
Stille, Klang, Raum und Zeit – Dimensionen, welche anregen, überraschen und erfreuen und gleichzeitig bedeutsame Jahresthemen für uns und das Publikum sein sollen.

Dauer ca. 75 Minuten ohne Pause

Alte Kirche, Romanshorn/TG, Beginn: 17 Uhr


Past Concerts

07/07/2017

Mehr Ranft – Bruder Klaus

Rahmenveranstaltung zur Installation «Mehr Ranft»

Eröffnungsfeier mit dem Historiker Stefan Sonderegger

Musik: Paul Giger (Violine/Violino d`amore) und Marie-Louise Dähler (Cembalo)

Beginn: 19:30 Uhr

 

Evangelische Kirche, Heiden/AR


24/06/2017

StilleKlangRaumZeit

_DSC5804-sw@0,25x

Paul Giger (Violine, Violino d`amore), Marie-Louise Dähler (Cembalo), Pudi Lehmann (Gongs, Klangschalen, Trommeln)
Schon 1997 als Duo und 2007 als Trio waren sie Gast an den Thuner Schlosskonzerten. In der Besetzung Violine / Violino d’amore (Paul Giger) und Cembalo (Marie-Louise Dähler), zusammen mit Pudi Lehmanns wundervollem Klanginstrumentarium – seinem riesigen Paiste und den verschiedensten gestimmten Gongs, Klangscheiben und -schalen, Hang, Buk, Rahmentrommel und Muschelhorn – spielt das Trio nebst Alter Musik eigene Kompositionen und Improvisationen von atmosphärischer Weite, profunder Tiefe und mitreissender Rhythmik.
Stille, Klang, Raum und Zeit – Dimensionen, welche anregen, überraschen und erfreuen.

Kompositionen, Fragmente, Transkriptionen von Bach, Ligeti, Tuotilo, Giger
sowie Improvisationen, Miniaturen, Prae- und Interludien von Dähler, Lehmann, Giger

Dauer ca. 75 Minuten ohne Pause

Tickets können hier bestellt werden: Reservation

19:30 Uhr, Schloss Thun, Rittersaal, Thun/BE


22/06/2017

«Yes, don`t panic!»

Paul Giger – Violine, Michael Neff – Trompete, Roman Rutishauser – Piano, Linda Vogel – Harfe, Marc Jenny – Kontrabass, Lika Nüssli – multimedia sculpture
Marc Jenny präsentiert eine weitere Serie von «Yes, don’t panic!» im Lattich. Sein «conducting concept for improvising ensembles» bringt unterschiedliche MusikerInnen zusammen, welche sich via Tablets gegenseitig Spielanweisungen senden. So entsteht eine Improvisationsgrundlage – angelegt als abenteuerliche Klangreise jenseits von Hörgewohnheiten und Erwartbarkeiten. Und dank dem hochkarätigen Ensemble gilt: Keine Panik! Mit Paul Giger, Michael Neff, Roman Rutishauser, Linda Vogel, Marc Jenny und Lika Nüssli (Installation).

 

Lattich, St. Gallen, Donnerstag, 20:30 Uhr, Halle Lattich

http://lattich.ch/


14/04/2017

Karfreitagskonzert mit Lesung

«Vor deinen Thron tret` ich hiermit»

Musik: Johann Sebastian Bach, Giger/Dähler

Marie-Louise Dähler (Cembalo), Paul Giger (Violine)

Lesung: Maarten Güppertz

Texte: Die Sieben Worte Jesu am Kreuz/Auswahl aus dem Stundenbuch von R.M.Rilke

Auskunft/Reservation: 031 700 81 81

www.ruettihubelbad.ch

Beginn: 16 Uhr

Rüttihubelbad, 3515 Walkringen/BE


19/03/2017

Joseph Haydn: «Die sieben letzten Worte»

Der Dirigent des St. Galler Kammerchors, Niklaus Meyer, hat auf der Grundlage der vier verschiedenen Fassungen von J.Haydn eine weitere Fassung für Solosopran, Chor, Violine, Cello und Hammerflügel erstellt.
St.Galler Kammerchor
mit Improvisationen von Paul Giger
Susanne Seitter, Sopran
Paul Giger, Violine
Bettina Messerschmidt, Cello
Marie-Louise Dähler, Hammerflügel
Leitung: Niklaus Meyer
Beginn: 17 Uhr,
Eintrittspreise: Fr.35.–, Fr.25.–
Ermässigung für Jugendliche
Plätze nicht nummeriert
Kein Vorverkauf
Kasse ab 16.00 Uhr

Kirche St. Kolumban, Rorschach


18/03/2017

Joseph Haydn: «Die sieben letzten Worte»

Der Dirigent des St. Galler Kammerchors, Niklaus Meyer, hat auf der Grundlage der vier verschiedenen Fassungen von Haydn eine weitere Fassung für Solosopran, Chor, Violine, Cello und Hammerflügel erstellt.
St.Galler Kammerchor
mit Improvisationen von Paul Giger
Susanne Seitter, Sopran
Paul Giger, Violine
Bettina Messerschmidt, Cello
Marie-Louise Dähler, Hammerflügel
Leitung: Niklaus Meyer
Beginn: 20 Uhr,
Eintrittspreise: Fr.35.–, Fr.25.–
Ermässigung für Jugendliche
Plätze nicht nummeriert
Kein Vorverkauf
Abendkasse ab 19.00 Uhr

Kirche St. Mangen, St. Gallen


19/02/2017

«Vähtreb – Viehtrieb» Ziegelhütte, Appenzell

Die vom Liechtensteiner Künstler Martin Frommelt zwischen 1974 und 1986 geschaffene graphische Folge mit 122 gestalteten Kupferdruckblättern zum Thema «Vähtreb – Viehtrieb» bekommt durch die Grossprojektion und das Zusammenwirken mit der Live-Musik von Paul Giger (Violine und Violino d`amore) und Marie-Louise Dähler (Cembalo) eine neue Dimension.

Beginn: 17 Uhr, Eintritt: Fr. 15.-, Vorverkauf: hier klicken

Das Konzert ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung WUNDE®N im Kunstmuseum Appenzell: sie zeigt aus der Sammlung Mezzanin von Hanny Frick eine Auswahl von 140 Werken  – Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Objektkunst, Druckgraphiken – von 48 Künstlerinnen und Künstlern.

 

 

Kunsthalle Ziegelhütte, Appenzell


18/11/2016

13/11/2016

Klang und Text

Kultur im Kronenbühl

mit: Silvio Rüedi (Text), Marie-Louise Dähler (Cembalo), Paul Giger (Geige)

Silvio Rüedi liest eigene Texte – Erfahrenes, Gedachtes, Erahntes aus „Anwesenheiten im Frühlicht“. Musikalisch begleiten ihn Marie-Louise Dähler und Paul Giger. Ein feines Zusammenspiel von Musik und Wort in der dunklen Jahreszeit.

AUSVERKAUFT

Beginn: 17 Uhr
Kontakt und Reservation: www.kronenbuehl.ch

Rehetobel, Kronenbühl


08/11/2016

Konzert der MusiklehrerInnen der Kantonsschule Trogen

Unter dem Titel «Crossover» präsentieren sich die MusiklehrerInnen mit Werken von Boccherini, Bartok, Bolling, M.Davis, C.Diallo, G.Kovacevic, Piazzolla T.Geugelin, Moriccone u.a.

Beginn: 19:30 Uhr, Eintritt frei/Kollekte

Trogen, Aula der Kantonsschule


29/10/2016

Vernissage: Hansjörg Hinrichs, Reisefotograf

Reisen, die Fotografie und die Südsee sind seit über 30 Jahren die grossen Leidenschaften  von Hansjörg Hinrichs. Fernab moderner Zivilisationshektik, inmitten grandioser Urlandschaften, hat er unzählige Südseetage verbracht. Meist direkt am Puls uralter Traditionen und Lebensformen. Die Magie und das Geheimnis der Begegnung prägen sein Leben – unser aller Leben. Sei es nun unsere Beziehung zu Menschen, zu  Lebensformen, zu Lebensräumen und letztlich zu uns selbst. Seine Bilder dokumentieren Unbekanntes um uns, berühren das Selbst und auch das Fremde in uns.

Musikalische Umrahmung mit Marie-Louise Dähler und Paul Giger

Galerie Tolle Art&Weise, Beginn: 18 Uhr

Rehetobel


14/10/2016

PG solo in der Kathedrale von Chartres

Dieses Konzert findet im Rahmen der «Musik und Kulturreise Chartres 2016» statt und ist nicht öffentlich.

Chartres (F), Krypta und Kathedrale


24/06/2016

Solokonzert im Zendo

PG solo im Zen-Zentrum Luzern, Bürgenstrasse 36, 6005 Luzern

voraus eine geführte kurze Meditation – Konzert – kurze Stille – Apéro

Flyer

Luzern


12/06/2016

Vähtrieb – Viehtrieb

Der vom Liechtensteiner Künstler Martin Frommelt gestaltete Zyklus `Vähtrieb – Viehtrieb`, bestehend aus 122  Kupferdruckblättern, wurde  erstmals 1986 in Schaan gezeigt. Anschliessend war sie in Museen, Kunsthäusern und Galerien in der Schweiz, Österreich, Deutschland und Liechtenstein unterwegs.
Letztes Jahr ist die Idee, den Vähtreb mit der Musik von Paul Giger und Marie-Louise Dähler in Grossprojektion zu zeigen, realisiert worden. Während der nun stattfindenden Ausstellung von Vähtreb – Viehtrieb vom 3. Mai bis August 2016 im Domus in Schaan wird Gelegenheit sein, die grafische Folge auch in dieser selten dargebotenen Form zu erfahren:
Am 12. Juni 2016 um 19 Uhr im SAL in Schaan bietet sich die Gelegenheit, ein Auswahl des Werkes als Video-Grossprojektion von Sebastian Frommelt im Zusammenwirken mit der Life Musik von Paul Giger und Marie Louise Dähler  zu erleben.

SAL 9494 Schaan (FL)


10/06/2016

Solokonzert in Frauenfeld

PG solo im Rahmen des Projekts Masse Dichte Frequenz des forum andere musik

«Die Katholische Kirche in Frauenfeld wird mein Duo-Partner sein, mit dem zusammen ich mich mit Komponiertem und Improvisiertem auf Entdeckungsreisen begeben werde – immer im Bewusstsein, dass Musik die irdische Spiegelung geistiger Welten ist und die Möglichkeiten unbegrenzt sind»

Weitere Infos hier

Katholische Kirche, Frauenfeld TG, Beginn: 21 Uhr


14/05/2016

Klang-Traum-Nacht und Konzert

Das Teatro San Materno in Ascona liegt am Fusse des Monte Verità. Es wurde in den 1920er Jahren  für die Tänzerin Charlotte Bara im Bauhausstil erbaut und vor wenigen Jahren in den originalen Farben wundervoll restauriert. In dem ausserordentlichen Ambiente dieses Bijous und – je nach Wetter – in seiner nächsten Umgebung, entwickeln wir auf Einladung von Tiziana Arnaboldi, der neuen künstlerischen Leiterin des Teatro San Materno, zwei spezielle Events:

Andres Bosshard und Paul Giger werden am Pfingstwochenende, in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai 2016,  eine `Klang-Traum-Nacht` inszenieren, an der sich das Publikum die ganze Nacht hindurch zwischen Schlafen und Wachen, zwischen Traum- und anderen Wirklichkeiten von unseren Klängen begleiten lässt. Am frühen Sonntagmorgen wird uns Tiziana über Bewegung aus den Klangträumen wieder in den Tag führen.

Am Sonntag um 17 Uhr werden wir uns und die Hörer und Hörerinnen auf eine konzertante Live-Klang-Installation-Performance fokussieren.

Nähere Angaben zu den beiden Events und Reservationsmöglichkeiten: hier

Teatro San Materno, Ascona


10/04/2016

Klosterkirche Königsfelden

Matinée zum Saisonstart
Mit sphärischen Klängen eröffnet das Museum Aargau die Saison «Ganz Ohr!»
Paul Giger (Violine) und Marie-Louise Dähler (Cembalo) spielen Eigenkompositionen und Johann Sebastian Bach. Der Audiodesigner und Klangkünstler Ramon de Marco berichtet von seiner professionellen Auseinandersetzung mit Klängen und Akustik. Der Flötist Conrad Steinmann spielt auf historischen Flöten, solo und mit PG und M.-L. Dähler.

Weitere Informationen

Beginn: 11 Uhr
Eintritt frei, anschliessend Apéro

5210 Windisch / Klosterkirche Königsfelden


26/03/2016

Konzert zum Karsamstag

Joseph Haydns «Sieben letzte Worte» in einer Bearbeitung der verschiedenen Fassungen (Chor, Quartett, Klavier) durch Niklaus Meyer – durchwoben mit Improvisationen

Mitwirkende: Glarner Madrigalchor unter der Leitung von Niklaus Meyer; Bettina Messerschmidt (Cello), Susanne Seitter-Frei (Sopran), Marie-Louise Dähler (Hammerflügel), Paul Giger (Violine/Violino d`amore)

Konzertbeginn: 17 Uhr

Katholische Kirche, 8750 Glarus


25/03/2016

Karfreitagskonzert

Joseph Haydns «Sieben letzte Worte» in einer Bearbeitung der verschiedenen Fassungen (Chor, Quartett, Klavier) durch Niklaus Meyer – durchwoben mit Improvisationen

Mitwirkende: Glarner Madrigalchor unter der Leitung von Niklaus Meyer; Bettina Messerschmidt (Cello), Susanne Seitter-Frei (Sopran), Marie-Louise Dähler (Hammerflügel), Paul Giger (Violine/Violino d`amore)

Für Vorverkauf bitte hier klicken

www.ruettihubelbad.ch
Telefonisch: 0900 441 441 (1,-/Min FNT)
Oder 031 700 81 81

Konzertbeginn: 16 Uhr

Rüttihubelbad, 3512 Walkringen (BE)


20/03/2016

Palmsonntagskonzert

Joseph Haydns «Sieben letzte Worte» in einer Bearbeitung der verschiedenen Fassungen (Chor, Quartett, Klavier) durch Niklaus Meyer – durchwoben mit Improvisationen

Mitwirkende: Glarner Madrigalchor unter der Leitung von Niklaus Meyer; Bettina Messerschmidt (Cello), Susanne Seitter-Frei (Sopran), Marie-Louise Dähler (Hammerflügel), Paul Giger (Violine/Violino d`amore)

Vorverkauf:   propstei@propstei-stgerold.at   // (0043) 55502121

Konzertbeginn: 17 Uhr

Propstei St. Gerold (A)


11/03/2016

PG solo

im stimmungsvollen Gewölbekeller mit anschliessendem Apéro

Hoechster Schlossplatz 1
65929 Frankfurt

Reservation: juergen.wiesner@gmx.com

oder telefonisch: 0049 6936008310

Frankfurt


06/03/2016

Der Stille entgegen

Duo Konzert mit Marie-Louise Dähler (Cembalo) und Paul Giger (Violine/Violino d`amore)

Kompositionen von J.S.Bach, Giger/Dähler, Improvisationen

Veranstalter: Kulturkommission Aesch / Kulturkreis Birmensdorf / Kirchgemeinde Birmensdorf-Uitikon

Eintritt: Kollekte

Beginn: 17 Uhr

Katholische Kirche, 8903 Birmensdorf


04/02/2016

«Rauhnächte» Uraufführung

Das Sinfonieorchester St. Gallen hat mir im Rahmen von www.oeuvressuisses.ch einen Kompositionsauftrag für ein Werk für grosses Orchester erteilt. In dem Stück werden die  zentralen vier Rauhnächte thematisiert: Längste Nacht – Geweihte Nacht – Silvesternacht – Nacht der drei Weisen.

Im selben Programm erklingt noch das Tripelkonzert von L.v.Beethoven sowie die 3. Sinfonie von R.Schumann und nach dem Konzert spielt das Solisten-Trio `Storioni` noch ein zwanzigminütiges `Late Night Special` mit Werken von A. Piazzolla.

Um 18:30 Uhr geben der Chefdirigent und Paul Giger eine kurze Einführung die Werke.

In der Januarausgabe der Theaterzeitschrift `Terzett` findet man ab Seite 17 Inhaltliches über das Konzert:

http://issuu.com/konzertundtheaterst.gallen/docs/terzett_januar_2016

 

Nähere Informationen und Vorverkauf

 

Tonhalle, St. Gallen


28/11/2015

Benefizkonzert

für das Hilfswerk «Eliah» von Pater Georg Sporrschill in Moldavien.

Paul (Violine/Violino d`amore) und Marie-Louise (Cembalo)

Konzertbeginn: 15:30 Uhr

Flyer

 

Pfarrkirche St. Laurentius, Schaan (FL)

Flyer


27/11/2015

Giger/Dähler «Von Stille zu Stille»

Paul Giger: Violine/Violino d`amore,  Marie-Louise Dähler: Cembalo

Die beiden Musiker spannen einen Bogen von barocken Klängen über Eigenkompositionen bis hin zu spontan entstehenden gemeinsamen Improvisationen. Das Konzept ihrer gemeinsamen ECM-CD «towards silence» bleibt, aber jedes Konzert wird in Form und Stückwahl neu gestaltet: sie stellen die Welt von J.S. Bach ihrer eigenen Tonsprache gegenüber – und alles nimmt Einfluss aufeinander. Die scheinbare Gegensätzlichkeit von Instrumenten, Epochen und Stilen kann sich aufheben, was bleibt ist Musik, die direkt auf unsere Seelen zielt.

Giger_Dähler_Flyer.pdf

 

Musikzentrum St. Gallen, Historischer Saal, 1. Stock, 9000 St. Gallen

Flyer


27/09/2015

Towards Silence

mlpgaredunordDSC_2233

Duo Konzert mit Marie-Louise Dähler, Cembalo und Paul Giger, Violine/Violino d`amore

Schloss Grünenstein, 9436 Balgach, Schweiz

Im intimen Rahmen des barocken Musiksaals von Schloss Grünenstein werden wir ein wiederum spezielles Vollmond-Programm erklingen lassen.

Wir spannen einen Bogen von barocken Klängen über Eigenkompositionen bis hin zu spontan entstehenden gemeinsamen Improvisationen. Das Konzept unserer gemeinsamen ECM-CD «Towards Silence» bleibt, aber jedes Konzert wird in Form und Stückwahl neu gestaltet: Inspiriert vom herbstlichen Vollmond verweben wir die Welt von J.S.Bach, I.Leonarda und D.Castello mit unserer eigenen Tonsprache und stellen dies in Verbindung zur Stille. Alles nimmt Einfluss aufeinander, die scheinbare Gegensätzlichkeit von Instrumenten, Epochen und Stilen kann sich aufheben, was bleibt ist Musik, die direkt auf unsere Seelen zielt.

Konzertbeginn: 17 Uhr, Eintritt: Fr. 35.-, Vorverkauf: info@froschkoenigreich.ch

Schloss Grünenstein, 9436 Balgach